Sep 162022
 

Am Ostufer des Ammersees hat man einen wunderschönen Blick über das Wasser auf den Sonnenuntergang, der heute allerdings mit aufkommenden Gewitterwolken konkurrieren muss.

Es blitzt und donnert und ich sehe mich schon (wieder) im nassen Zelt davonschwimmen.

Aber das Gewitter sieht nördlich vorbei und ich kann in Ruhe schlafen gehen. Pustekuchen!! Neben meinem Zelt haben sich zwei alte VW-Campingbusse mit aufgestelltem Zwischenzelt niedergelassen. Mit dem Hund und seiner Besitzerin wechsle ich noch freundliche Worte aber dann komme ich nicht zur Ruhe. RRRUMS, na gut, Ohropax (obwohl es ansonsten still ist auf dem fast leeren Platz!) LACHEN, ok, gibt sich wohl, spätestens um 22:30, denke ich. Kaum eingeschlafen: RRUMS! Ich kenne das Geräusch, macht mein VW-Bus auch: die Schiebetür! Alle paar Minuten werde ich aufgeschreckt. Endlich raffe ich mich auf und bitte um Ruhe. "Oh, ist die so laut? Das wussten wir gar nicht! Die geht aber nicht leise zu ...." GGGGRRRR ...

Um einer morgendlichen Diskussion aus dem Weg zu gehen, fahre ich um 7:45 los ... und frühstücke ausnahmsweise mal bei einem der Läden mit dem gelben "M". Da stelle ich fest, dass sich mein Telefon nicht laden lässt und der Akkustand in 10 Minuten von 60 auf 5% fällt. Das hatte ich doch schon einmal! In Schweden bei meiner vorletzten Tour. Damals hab ich mir ein neues Handy gekauft, und habe dieses später "reparieren" lassen. Mit Erfolg, wie man sieht. 🙁 . Jedenfalls habe ich jetzt nur noch mein Garmin-Navi, mit dem ich aber ohne Handyverbindung ziemlich auf Kriegsfuß stehe. Aber nach Moosach schaff ich es noch ....

Ein Fön hilft beim Trocknen der Ladebuchse und Strom fließt wieder hinein.

Ein Besuch der Regattastrecke in Oberschleißheim gibt mir Gelegenheit, sowohl einem Kayaktraining meines Sohnes als auch einem von der Firma "Jochen Schweizer" angebotenen Bungee-Jumping zusehen zu können.

(c) Jochen Schweizer

Triathlon in der City

Ein Ausflug in die Innenstadt von München am nächsten Tag führt mich am Olympiazentrum vorbei und ich lasse mich anlocken von den Aktivitäten: es findet gerade ein Triathlon mitten in der Stadt statt! Es handelt sich um den "Super League Triathlon 2022" mit einem ungewöhnlichen Format:

"Distanzen : 0,3 km; 3,6 km; 1,9 km im Enduro-Format: Es werden 3x in Serie ohne Unterbrechung 300 Schwimmen, 4 km Radfahren und 1,6 km Laufen absolviert. Wer 90 Sekunden hinter der Spitze liegt wird aus dem Rennen genommen!" (Bilder am Ende!)

Spannend anzusehen, da alles auf engstem Raum stattfindet und die Wechselzone auf die Art eine echte Auslastung erfährt!!

Das Olympiagelände ...

Plötzlich wackelt mein Hinterrad am Reiserad, und ich stelle fest, dass sich die Spannschraube gelöst hat. Das Rad hängt zwar noch einigermaßen gerade, ruckt aber bei jedem Bremsen. Also breche ich meinen Stadtausflug ab und radele wieder nach Moosach, denn der Werkzeugbeutel ist natürlich nicht bei mir ....

Eine Stadtrundfahrt am Montag auf dem Weg zum Bahnhof bringt mich an das Gelände der Wies'n, der Theresienwiese. Hier findet in einer Woche die Eröffnung nach der Coronapause statt und ich darf "beim Aufbauen zuschauen" .)

So, und dann kommt nur noch die Rückfahrt mit der DB, einem EuroCityExpress, dem einzigen Zug laut Fahrplan, in dem noch ein Stellplatz fürs Rad zu ergattern war.

Rheintour rückwärts ...

Es ist interessant, meine Rheintour im Schnelldurchlauf per Bahn noch einmal rückwärts ablaufen zu lassen, da die Bahn die Rheinschiene nach Köln fährt.

7 Stunden per Bahn, und dann haben Frau und Haustiere mich wieder ...

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.