Jun 182022
 

... von Haltern nach Bad Bentheim

Nach der Abfahrt umfahre ich den Silbersee in Haltern und bin zunächst enttäuscht, den angeblich sehenswerten und beliebten See durch die Bäume nicht erblicken zu können. Dann bemerke ich einen Hinweis auf einen "Aussichtspunkt" zum See, also fahre ich hin und entdecke, Zitat WDR vom 24.05.2022, also ganz frisch, die größte schwimmende Photovoltaik-Anlage Deutschlands. Die wurde am Dienstag auf dem Silbersee III in Haltern in Betrieb genommen. (Schwimmender Solarpark auf Halterner Silbersee eröffnet - Ruhrgebiet - Nachrichten - WDR)

schwimmende solaranlage Haltern

Es war heute bis zu 38 Grad warm und entsprechend viel Flüssigkeit war nötig. Das nächste "highlight" (um die eingedeutschte Variante Highlight zu vermeiden) war der Bahnhof Darfeld auf einer weiteren Bahntrasse, der RadBahn von Coesfeld nach Rheine. Neben einem Museum der ehemaligen Bahnhofsgebäude und - verwaltung gibt es dort ein Café und - heute zumindest - einen Stand mit handgebackenem Brot, von dem ich leider nur eine Scheibe kosten konnte ...

Museumsbahnhof Darfeld
Kapelle am Bahnhof Darfeld

Am Rande der Trasse traf ich einen netten und recht interessanten Mann ungefähr meines Alters. Als ich um das Bahnhäuschen bog, um in den Schatten zu gelangen, war seine erste Frage: "Mit oder ohne Motor??" - Im Verlauf des Gesprächs schimpfte er über die konsumorientierte Haltung der Menschen im Allgemeinen und im Speziellen. Die "ganze Wegwerfscheiße im Mittelgang bei Aldi und Co - kein Wunder, dass unsere Politiker nur versagen können. Die Menschen haben doch nichts anderes im Kopf als kurzfristige Giersättigung!" (Zitatende!) Nun, zum Glück hatte ich keinen Motor am Rad 🙂 Viele Jahre als "Frührentner" (WIE früh erschloss sich mir zum Teil durch seine Erzählungen) gestaltete er mit Reiseb per Motorrad nach Italien und Griechenland und dann mit Wohnmobil nach Spanien und Portugal, wo er von "jahrelangen" aufregenden Abenteuern erzählte. Der hats raus: er lebt immer noch imWohnmobil und fährt gerne Fahrrad. Ein Bild von ihm habe ich nicht, aber vom schattigen Eisenbahnhäuschen, wo wir uns unterhielten.

RadBahn-Trasse vor Bad Bentheim

Ein weiteres Erlebnis und ein sehenswerter Ort erwartete mich in Burgsteinfurt mit einem wunderschönen Schloss, einem sehr naturbelassenem Park und einem netten Eiskcafé mit italienischer Bedienung.

Nach ca. 70 km erreichte ich Bad Bentheim, bzw. zunächst den CP in Suddendorf, und fuhr dann zum Abendessen hinauf auf die Burg Bentheim, welche wirklich einen Besuch wert ist. mehr Info? Burg Bentheim – Wikipedia 😊

und die Radler-Alsterwasser-Grenze????

... und die Radler-Alsterwasser-Grenze? Lösung: In einem Eiscafé in Burgsteinfurt fragte ich den Kellner, ob ich ein Radler bekommen könnte. "Ne, haben wir nicht, aber Alsterwasser ..." "Na perfekt", sagte ich und bestellte. Und was bekam ich? Ein Krombacher "RADLER" ....

Series Navigation<< Tag 1 – Durch das RuhrgebietTag 3 – Von Bad Bentheim nach Papenburg >>

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.