Mai 312016
 
Die Eckdaten zuerst: Es sind 1165 Höhenmeter auf 65 km verteilt, davon 1100 auf der ersten Hälfte, ganz schön hart mit 18 kg Gepäck!

Bereits am Anfang stelle ich fest: Innsbruck zu verlassen ist anstrengend! Die "Abkürzung", vorbei an der Bergisel-Schanze stellt sich als fast unbefahrbar steil heraus, die letzten 100 m muss ich schieben.

Die alte Passstraße 182 führt parallel zur Brennerautobahn und bietet am Anfang einen längeren Anstieg, einen Mittelteil mit nur noch mäßigem Anstieg und am Ende noch einmal kräftige Steigung auf 2 Kilometern, die es in sich haben. Unterwegs treffe bzw überhole ich 3 Reiseradler und mein Puls sagt mir, dass ich mich dabei nicht verausgabe, also ist alles im Grünen Bereich. Die eigentliche Herausforderung, der Jaufenpass am morgigen Tag, wird mir sicherlich meine physischen Grenzen deutlicher aufzeigen. Wir werden sehen.

Der neugebaute Radweg hinter dem Brenner in Richtung Sterzing, der ersten Stadt in Südtirol, erlaubt ein sehr gemütliches und gefahrloses Radeln abseits des Verkehrs, macht allerdings auch bei Gossensass einen riesigen Umweg, welcher der Tatsache geschuldet ist, dass wir uns hier auf einer ehemaligen Bahntrasse bewegen. Ein alter halbverfallener Bahnhof legt hierfür Zeugnis ab (siehe Bild).

Der Vormittag war bereits regnerisch und kalt, und bleibt es nunmehr auch, während ich die malerische Kleinstadt besichtige. Ein echter Cappucino mit einem selbstverständlich dazu gereichtem Glas Wasser zeigt deutlich: Ich bin in Italien. Und die Preise sind auch moderater als in den mondänen Touri-Orten in Süddeutschland ....

Der anvisierte Campingplatz ist 4 Kilometer auf dem Berg und der Gedanke an einen verregneten NAchmittag im Zelt nicht besonders verführerisch. 57€ kostet mich dann ein Zimmer mit Frühstück - verglichen mit 70 in Wasserburg ein Schnäppchen.  So, jetzt die Karten und die Wetterkarte studieren und dann morgen ganz locker eine Münze werfen, ob ich die 1000 HM auf wenigen Kilometer  angreife oder doch auf dem "herkömmlichen" Radweg Richtung Bozen bleibe ....

 
 
Series Navigation<< 23 – Bad Tölz bis Innsbruck25 – Sterzing – Toblach >>
 Posted by at 6:03 PM

Sorry, the comment form is closed at this time.