Mai 022016
 
After another night of freezing temperatures, high body temperature during nighttime, a never-ending cough and less energy for cycling every day ... In the end I decided to take a train home from Anklam, thereby stating that I almost reached the border to Poland .... So after 9 hours on a four-legged train ride I was at home. Tomorrow I'll see a doctor and hopefully I will be back on the road in no time - a week, I guess. It would have been very wrong to stubbornly go on.

Nun bin ich doch wieder zuhause. Nach einer weiteren kalten und feuchten Nacht mit ständigem Husten und leichtem Fieber sowie immer weiter nachlassender Energie am Tag habe ich nun doch die Reißleine gezogen. Nach einer langen Bahnfahrt, 9 Stunden,  und drei mal Umsteigen wurde ich von fürsorglichen Armen empfangen und nach Hause gefahren cialis canada vendre.  Mit ärztlicher Hilfe und etwas Ruhe geht es hoffentlich bald weiter. Ich stelle mir vor, in Frankfurt/Oder wieder in die Tour einzusteigen ....  
Series Navigation<< 5 – Stralsund – LassanNeustart der RUD-Tour – Starting over „Around Germany – Baltic to the Mediterranean and back …“ >>
 Posted by at 9:57 PM

  3 Responses to “6 – I give up – Ich ergebe mich”

  1. Hallo René,

    diese Tour stand wahrlich unter keinem guten Stern 🙁

    Gute Besserung! Und ich freue mich schon auf deine künftigen Berichte 🙂

    Viele Grüsse
    Hermann

    • Hallo Hermann,
      danke für die aufmunternden Worte, jetzt erhole ich mich erst einmal und dann sehen wir weiter ….

    • Hi, Hermann,
      ich habe nun ein wenig Ruhe und Zeit gefunden, die Texte für die ersten Tage nachzuholen.
      Alles Gute.

Sorry, the comment form is closed at this time.